Olivenbaum beschneiden: Erfahrung, Wissen und viel Liebe zu den Bäumen

Über 1.200 Bio Olivenbäume in den Farm Sassolive wollen jedes Jahr gehegt und gepflegt werden, um sich gut zu entwickeln und eine satte Ernte zu bringen. In guten Jahren sind das ca. 2.000 Liter Bio Olivenöl. Der Ablauf ist jedes Jahr vorgegeben: Beschneiden im Januar/Februar, Düngen im März April, Schützen im Sommer und Ernten ab dem 1. Oktober. Und auf Regen hoffen, besonders im Dezember und Januar, weil in dieser Zeit die Olivenbäume ihre Blütenstände ausbilden. Wenn es dann zu wenig Wasser gibt, bilden sich weniger Blüten und die ganze Saison ist im Hinblick auf die Ernte fast schon entschieden.

Unter dem Jahr brauchen die Olivenbäume im Vergleich zu anderen Bäumen verhältnismäßig wenig Wasser. Aber ganz ohne Wasser, so wie im Jahr 2022 führen dazu, dass die Bäume die Oliven abwerfen, weil sie sie nicht „durchbringen“ können.

Der Schnitt der Olivenbäume für die Landwirtschaft unterscheidet sich sehr vom Schnitt als Zierpflanze, ist viel schwieriger und benötigt mehr Erfahung. Hierbei geht es darum, dass der Baum am Ende des Jahres viele reife Früchte produziert, die eine gleichmäßige Qualität haben. Idealerweise wird der Olivenbaum so gezogen, dass er nicht zu hoch wird, um die Oliven besser ernten zu können, also ca 3 bis 4 Meter.

Wenn Olivenbäume zu hoch werden (bis zu 6 Meter) kann man sie radikal kürzen, so dass fast nur noch der Hauptstamm mit kleinen Trieben stehen bleibt. Nach ein paar Wochen bilden sich neue Triebe, von denen man dann 3 bis 4 stehen lässt. die dann wieder zu tragenden Ästen werden.

Beim jährlichen Schnitt sollte man darauf achten, dass der Olivenbaum ca. 4-5 gleichmäßige Nebenäste bildet die ausladend, als in die Breite wachsen sollten. Denn es muss zwingend viel Licht ins Innere der Krone gelangen. Der Haupttrieb wird gekappt. Die fünf Hauptäste werden zum Aufbau der Krone um die Hälfte eingekürzt. Dadurch verzweigen sie sich weiter.

Schiebe den Regler nach rechts und links

Olivenbaum beschneiden vorher Olivenbaum beschneiden nachher

Olivenbaum beschneiden – eine Sache des Lichts

Sobald der Olivenbaum die gewünschte Form erhält, gilt es, die Krone möglichst lichtdurchlässig zu erhalten und für einen regelmäßigen Neuaustrieb zu sorgen. Olivenbäume tragen nur an einjährigem Holz – also an Trieben, die im Vorjahr entstanden sind. Deshalb müssen einmal im Jahr die alten Triebe, die nicht viel tragen entfernt werden, sowie natürlich das tote Holz. Und es werden die Äste der Krone gestutzt, die verhindern, dass genügend Licht auch zu den unteren Ästen fällt.

Ubaldo beschneidet einen OlivenbaumDamit der Olivenbaum weiter neue Triebe entwickelt, sollte man die Äste jedes Jahr etwas stutzen und alle Triebe entfernen, die im Vorjahr nicht getragen haben. Zudem müssen beim Olivenbaum-Beschneiden alle neue Triebe, die ins Innere der Krone wachsen entfernt werden. So kann ein Olivenbaum jedes Jahr neu austreiben und viele Früchte produzieren.

Für uns als Bio Farmer ist die Pflege der Bäume darüber hinaus besonders aufwändig, weil wir nie mit Substanzen arbeiten, die nicht direkt aus der Natur kommen. Das ist unser Los – aber wir lieben unsere Arbeit vor allem das Olivenbaum beschneiden. Hier kann man Patenschaften mit unseren Bäumen abschließen.